👶 Zeitpunkt der Taufe

Taufe - Zeitpunkt der Taufe

Taufe Baby

Traditionell sind es kleine Kinder, die getauft werden.
Es besteht aber kein kein Zwang, sein Kind schon als Säugling taufen zu lassen. Getauft werden kann man zu jeder Lebenszeit. Das besondere der Kindertaufe besteht darin, dass es besonders eindrücklich macht, dass die Taufe ein Geschenk ist, das sich ein Mensch nicht erst verdienen muss. Die Taufe gilt ein Leben lang. Wer als Kind getauft ist, bestätigt die Zugehörigkeit zur Kirche später bei der Konfirmation bzw. Kommunion.

Trennbalken Zeitpunkt der Taufe

Wann soll ein Mensch getauft werden?

Die Bibel gibt nirgends eine normative Anweisung für einen bestimmten Taufzeitpunkt.
Deshalb wird die Frage nach dem besten Taufzeitpunkt immer eine offene Frage bleiben und eine Taufe zu jeder Lebenszeit möglich.

Trennbalken Zeitpunkt der Taufe

Taufe im Säuglingsalter / Babytaufe

Viele Eltern lassen ihr Kind zwischen dem 3. und 8. Lebensmonat taufen. Ein früherer Zeitpunkt ist meistens unzumutbar und auf Grund von Terminmängel in vielen Pfarren auch nicht möglich. Zudem bedeuten die Taufvorbereitungen auch genügend Stress für die Eltern. Gerade die Mütter sind nach einer Geburt oft noch eine Zeit lang erschöpft, müssen sich an körperliche und andere persönliche Veränderungen gewöhnen und brauchen dafür Zeit.

Mancherorts wird die Säuglingstaufe auch abgelehnt, da die Taufe ja der Feststellung der Gläubigkeit eines Menschen bzw. als Bekenntnis zum Glauben dient und dieser bei einem Säugling noch nicht vorhanden sein kann. Deswegen werden im Neuen Testament nur Taufen von Erwachsenen (die zum Glauben gekommen waren) geschildert.

Trennbalken Zeitpunkt der Taufe

Nottaufe

Besteht für einen Menschen Lebensgefahr (insbesondere bei einem neugeborenen Kind) und es besteht keine Möglichkeit mehr einen Priester herbeizurufen, darf jeder Christ die Nottaufe vollziehen.
Täufling oder bei Unmündigen die Erziehungsberechtigten müssen mit der Nottaufe einverstanden sein.

Trennbalken Zeitpunkt der Taufe

Taufe im Kindesalter

In den letzten Jahren ist der Trend, Taufen erst im Kindesalter vorzunehmen, deutlich stärker geworden. Viele Eltern möchten ihre Kinder selbst entscheiden lassen. Ausführliche Informationen dazu finden Sie im deutschen Familienhandbuch.
Das besondere der Kindertaufe besteht darin, dass es besonders eindrücklich macht, dass die Taufe ein Geschenk ist, das sich ein Mensch nicht erst verdienen muss. Die Taufe gilt ein Leben lang. Wer als Kind getauft ist, bestätigt die Zugehörigkeit zur Kirche später bei der Konfirmation.

Erwachsenentaufe

Taufe ErwachseneAuch Erwachsene können noch getauft werden und ursprünglich ist die Taufe auch ein Erwachsenensakrament. Der erwachsene Mensch entscheidet sich frei und bewusst für Gott, für die Nachfolge Jesu und die Zugehörigkeit zu seiner christlichen Kirche.
Bei der Eingliederung von Erwachsenen in die Kirche werden alle drei Sakramente der Taufe, Firmung und Eucharistie gefeiert.